notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Redbreast

Redbreast "15 Jahre", Originalabfüllung, 46% alc. Ausbau: Sherry- (Oloroso) und Bourbonfässer

Nase: Sofort dunkle Fruchtaromen in der Nase, schöne Sherrynote mit Beerenfrüchten (Brombeeren, Johannisbeeren) sowie milde Kaffeearomen. Dazu Nüsse und die Früchte werden nun etwas heller. Ananas und Aprikosen, Marzipan. 

Gaumen: Mehr Frucht und richtig viele Gewürze, eine schöne Süße breitet sich da im Mund aus. Wird trockener, auch hier zeigt sich der Sherryeinfluss: Kaffee und Zartbitterschokolade, Rosinen und Walnüsse. Abgerundet werden die Aromen durch den Geschmack von Bratäpfeln.

Abgang: Mittellang bis lang. Trocken und würzig, die Würze läuft der Frucht den Rang ab. Dazu eine leicht verblassende Süße, Honig und etwas Vanille, als ob sich hier die Bourbon - mit den Sherryfässern einen Wettkampf liefern. 

Fazit: Positiv überrascht, gefällt mir richtig gut der Ire. Ein Whisky für alle Genießer ungetorfter Fruchtbomben. 85/100 Punkte (2015)


 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram