notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Hier finden Sie alle verkosteten Abfüllungen von Clynelish

Clynelish 1997-2015, 18 Jahre, 55% alc. Abfüller: Liquid Treasures. Ausbau: Bourbonfass

Nase: Würzig und fruchtig süß. Akazienhonig, Zitronenkuchen und einiges an Gerstenmalz. Dahinter viel Zuckerguss, Streusselschnecke und minimal Ananas neben Melonenstückchen. Der Whisky wirkt dennoch trocken und zeigt etwas Holzrauch.

Gaumen: Intensiv und vollmundig, etwas fleischig. Die Früchte der Nase belegen den Mundraum. Süße Zitronen, Zuckersirup, Honig und Vanilleschoten in leichter Gewürzmischung. Hinzu kommen angenehme Eichenholzaromen. 

Abgang: Lang und trocken, mit leichtem Holzrauch und einem Hauch Menthol. Wärmt bis in den Magen hinunter, ohne dabei alkoholisch zu wirken. 

Fazit: Fruchtig schön, mit säurearmer Zitrone. Dieser Clynelish hat mir wirklich ausgezeichnet gefallen!  90/100 Punkte (2015) Ich danke dailydram.de für Probe und Foto.


Clynelish 1997, 16 Jahre, 48% alc.  Abfüller: Distiller's Art. (Langside Distillers). Ausbau: Bourbonfass

Nase: Sommeräpfel, unreife Birnen und getrocknete Aprikosen in Schlagsahne. Viel Holzwürze, einiges an Meersalz sowie eine Prise milder Pfeffer. Mit einiger Zeit werden die Äpfel trockener, dazu kommt das Aroma von Wiesenblumen und Heu. 

Gaumen: Sehr süß, wieder mit den Äpfeln. Dazu kommen Mango und ein Spritzer Limettensaft. Daneben wieder die Holzwürze, einiges an prickelnder Eiche mit leichten Bitterstoffen. Zudem Salz und Anis. 

Abgang: Süß, ölig und würzig, dabei ziemlich lang. Süße Anis-Bonbons. 

Fazit: Herrlicher Whisky, welcher Süße und Gewürze optimal vereint. 87/100 Punkte (2015)  Ich danke dem Importeur (prowhisky) für Probe und Foto!


Clynelish 1999-2015, 15 Jahre, 53,2% alc. Abfüller: Five Lions. Ausbau: Ex-Bourbonfass

Nase: Frisch, fruchtig, mit dem Fokus auf reife Zitrusfrüchte, zudem mit einer dezenten Würze. Dazu Vanille, Karamell und Malz, auch leicht mürbe Weintrauben sind mit dabei. Ein Hauch Apfel, etwas Eiche sowie Paprika und ganz entfernt Chili. 

Gaumen: Sehr malzig, ein wenig ölig und vollmundig. Wieder Zitrusfrüchte und Vanille, zudem Honig. Küchenkräuter, Pfeffer und weitere Gewürze. Die auch ist schon gut ausgeprägt. 

Abgang: Mittellang, der Alkohol zeig sich. Grapefruit, Malz und Traubenmost. Die Eiche verweilt länger. 

Fazit: Typisch für die Brennerei, von gehobener Qualität.  84/100 Punkte (2015) Ich danke Five Lions für die Probe.





 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram