notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Hier finden Sie alle verkosteten Bosch Gelber Fels 

Die Brennerei Bosch Edelbrand im Biosphärengebiet Schwäbische Alb stellt in dritter Generation allerlei Spirituosen her. Neben Rum, Gin und Obstbränden auch Whisky. 


Bosch Gelber Fels Weizen Whisky 2014 - 2020, 6 Jahre. Spirit of The Cask (Whisky Stube). 60,9% alc. Ausbau: Französische Limousine Eiche

Weitere Angaben: 70% Weizen und 30% Gerstenmalz

Nase: Er braucht ein wenig Luft, dann entfalten sich Aromen von Weizenbier und Bananensaft. Viel Getreide, feuchtes Heu, ein Hauch mürber Apfel. Mit der Zeit wird er milder, es kommen Haferbrei und Vanille zum Vorschein.

Gaumen: Anfangs cremig süß, die Banane ist wieder da, dazu mürbe Äpfel. Wird schnell kräftiger, Eichenholz, Muskat und ein Hauch Pfeffer kommen mit, Bitterschokolade rundet ab. Der Alkohol ist kräftig und bringt nach den ersten Sekunden ein prickelndes Mundgefühl mit sich.

Abgang: Sehr lang und wärmend, prickelnd. Die Eiche ist sehr präsent, leicht bitter, dazu noch einmal einiges an Getreide, die Banane zeigt sich kaum noch.

Fazit: Rund und harmonisch. Sobald man sich an den Alkoholgehalt gewöhnt hat, kann man diesen Whisky wirklich gut genießen. Wasser braucht er aus meiner Sicht nicht. Die Transparenz zur Abfüllung gefällt mir übrigens besonders gut. 80/100 Punkte (2021). Ich danke dem Abfüller (whiskystube.de) für die Probe. 

 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram