notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Hier finden Sie alle verkosteten Abfüllungen von Braeval

Braes of Glenlivet 1994-2015, 20 Jahre, 51,8% alc. Abfüller: Five Lions. Ausbau: Bourbonfass 

Nase: Leicht, mit viel Frucht, wirkt ziemlich cremig. Pfirsiche, Melonen und etwas Bananenbrei mit Honig. Dahinter öffnen sich blumige Aromen, Vanillepudding und Küchenkräuter. Die Banane kommt wieder, gelb und mit der richtigen Reife.

Gaumen: Wird durch den Alkohol getragen, was jedoch nicht stört. Ausgeprägtes Bananenaroma, viel Vanille und ein Hauch Karamell. Eine leichte Schärfe, rote Paprika und Pfeffer, Eichenholz. Würze und Frucht wechseln sich auf dem Gaumen immer wieder ab.

Abgang: Kurz bis mittellang, wieder die Schärfe. Das Fruchtaroma ist fast gänzlich weg. Dafür kommen Assoziationen zu Treibhölzern auf. 

Fazit: In der Nase ein typisch fruchtiger Speysider, Gaumen und Abgang zeigten sich dann ungewöhnlich. Spannendes Fass, auch wenn Pfeffer und Schärfe schon etwas eigen sind. 82/100 Punkte (verkostet 2015). Ich danke Five Lions für die Probe!


Braeval 2001, 13 Jahre, 48% alc. Abfüller: Distiller's Art (Langside Distillers). Ausbau: Sherryfass (Refill)

Nase: Fruchtig und süß, mit Betonung auf Saftorangen, Dosenmandarinen und einem Hauch Grapefruits. Dahinter Vanillecreme, Butterscotch und eine milde sowie frische Würze. Die Orangen dominieren.

Gaumen: Erst wie die Nase, süß und fruchtig mit herrlichen Zitrusfrüchten. Dazu Bienenwachs und ein Hauch Minze, Bitterkaramell und entfernt Gewürznelken. 

Abgang: Mittellang, Softcakes, Orangenmarmelade und Milchschokolade. Am Ende Kaffee und Karamell. 

Fazit: Wunderbar fruchtig, mit einer angenehmen Frische auf dem Gaumen!  86/100 Punkte (2015) Ich danke dem Importeur prowhisky für Probe und Foto! 


 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram