notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Linkwood

Linkwood 2007 - 2020, 12 Jahre, 56% alc. Abfüller: The House of Macduff (The Golden Cask). Ausbau: Bourbon Cask Nr. CM256.

Hintergrundbild mr-whisky.de

Nase: Zitrusfrüchte, Zitronenkuchen, Kalk und Kreide - so mein erster Eindruck. Dahinter kommen unreife Bananen in mildem Haferbrei, Kerzenwachs sowie säuerliche Äpfel. Ein sehr sauberer und ansprechender Linkwood.

Gaumen: Intensiv, cremig und auch hier liegt der Fokus auf Zitrusfrüchten. Limetten, Zitronensaft, säuerliche Äpfel, Stachelbeeren, etwas Pfirsich und ein Hauch von Aprikosenmarmelade. Insgesamt schon sehr süß.

Abgang: Mittellang und setzt die cremige Süße des Gaumens fort, etwas kandierter Ingwer kommt noch hinzu.

Fazit: Ein überaus gelungener Linkwood mit sehr spannender Nase und ansonsten wunderbar cremig. Wirklich empfehlenswert. 87/100 Punkte (2022)


Linkwood 2008 - 2021, 46. alc. Signatory Vintage. Ausbau: Bourbon Hogsheads 803604 + 803605

Nase: Porridge mit Vanillezucker, viel Vanille. Dahinter leichte Aromen von Banane und Birne, roher Keksteig. Im Hintergrund ein Spritzer Zitrone - sehr angenehm. 

Gaumen: Süße, Gummibärchen und wieder die Birne, dazu bringt der Alkohol eine angenehme Würze gepaart mit mit leichten Zitrusnoten. Die Würzigkeit nimmt zu.

Abgang: Lang und sehr würzig, Holz übernimmt die Führung und verdrängt die Süße völlig. 

Fazit: Ohne Fehl und Tadel. Nicht sonderlich komplex aber dafür verdammt ehrlich und harmonisch. Für den aufgerufenen Preis ein echter Kracher. 84/100 Punkte



 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram