notesofmalt - whiskyblog
tastingsnotes

Hier finden Sie alle verkosteten Abfüllungen von Knappogue Castle

Knappogue Castle 1993 - 2003, 10 Jahre, 40% alc. Ausbau: Bourbonfässer.

Nase: Frisch und fruchtig, einiges von knackigen Äpfeln, Frühlingswind im Tal und milden Gewürzen. Dazu kommen Limettensaft, Malz und Wiesenkräuter. 

Gaumen: Sehr leicht und cremig, das Mundgefühl lässt sich auch als zart bezeichnen. Angenehme Süße mit Vanille, Toffee und wieder den Äpfeln. Daneben eine Spur Pfirsich. 

Abgang: Mittellang, sanft aber mit einer ordentlich Portion Eichenholz und einer Spur Gewürznelken. 

Fazit: Easy drinking, schöner Sommerdram. 80/100 Punkte (2016). Ich danke dem Whisky Kabinett für die Probe!


Knappogue Castle 1994-2004, 10 Jahre, 40% alc.  Ausbau: Bourbonfässer

Nase: Zitrusfrüchte, milde Zitrusfrüchte und brauner Zucker. Dahinter dann Pfirsicharomen, Malz und ein Hauch von Zedernholz. Zudem mit Vanille aromatisiertes Kerzenwachs. 

Gaumen: Viel intensiver als die Nase vermuten ließ, einiges von Eiche und Würze, viel Malz und schöne Birnenaromen, auch das Kerzenwachs fällt wieder auf, eingebunden in eine milde und trockene Rauchnote.

Abgang: Lang, leicht würzig, sehr elegant und mild rauchig. 

Fazit: Der Whisky kommt in der Nase sanft daher, schlägt auf dem Gaumen zu und verabschiedet sich sehr elegant. 84/100 Punkte (2016) Ich danke dem Whisky Kabinett für die Probe!


Knappogue Castle 1995 (abgefüllt 2008), ca. 12 Jahre, 40% alc. 

Nase: Sehr weich, feinste Zitrusfrüchte, Blumenwiese, Mandarinen und Aprikosen. Türkischer Honig und etwas Würze. Harmonisch. 

Gaumen: Süßlich und malzig, wieder die Zitrusfrüchte. Gräser und Vanille, etwas Birne. 

Abgang: mittellang und sehr weich, etwas Würze bleibt auf der Zunge. Ansonsten die bereits genannten Aromen. 

Fazit: Ein schöner Single Malt aus Irland - weich und fruchtig. Unkompliziert. 77/100 Punkte (2015)


 
 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram